https://lkc.de/wp-content/uploads/2018/07/P3M0483_Salzmann_Stephan_Ganzkoerper_bearbeitet-346x1024.jpg

Steuerberater, Rechtsanwalt, Dipl.-Kfm.

Bisherige Stationen:

  • Studium der Rechtswissenschaften und der Betriebswirtschaftslehre in München
  • Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Eineinhalb Jahre Tätigkeit bei einer Big Four-Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in der steuerlichen Beratung internationaler Unternehmen
  • Neunzehn Jahre Tätigkeit als Rechtsanwalt und Steuerberater in internationalen Großkanzleien (zuletzt als Partner bei Freshfields Bruckhaus Deringer)
  • Seit April 2007 Partner bei LKC (Berufssitz Grünwald)

Schwerpunkte:

  • Internationales Steuerrecht
  • Finanzgerichtsverfahren
  • Unternehmens- und Vermögensnachfolge

Dr. Stephan Salzmann ist spezialisiert auf die Bereiche Strukturierung von Immobilieninvestitionen, internationale Besteuerung und steuerschonende Gestaltung von Unternehmensumstrukturierungen und -transaktionen.

Er ist regelmäßig Referent und Teilnehmer an Podiumsdiskussionen zur nationalen und internationalen Besteuerung für verschiedene Veranstalter, einschließlich des Deutschen Anwaltsinstituts (DAI), der Bundesfinanzakademie und der Deutschen Vereinigung für Internationales Steuerrecht (IfA). Außerdem ist er Autor zahlreicher Veröffentlichungen auf diesem Gebiet; zuletzt: „Einstrahlungswirkung“ ausländischer Gewinnermittlungsnormen auf die steuerliche Gewinnermittlung in Deutschland? IStR 2015, S. 282 ff; Auswirkungen der bisherigen BFH-Urteile zu sog. Goldfingerfällen, DStR 2015, S. 1725 ff; Kein Treaty Override durch Rechtsverordnungen auf Grundlage des § 2 Abs. 2 AO, IWB 2015, S. 855 ff; Keine abkommensrechtliche Auslegung des innerstaatlichen Betriebsstättenbegriffs, IStR 2016, S. 309 ff; Ist die weitere Bekämpfung von “Cum/Cum-Geschäften” im grenzüberschreitenden Kontext durch den Gesetzgeber gerechtfertigt? IStR 2017, S. 125 ff; Noch Klärungsbedarf zu den Altfällen beim Goldhandel? Zugleich Stellungnahme zu den BFH-Urteilen v. 19.1.2017 – IV R 10/14 und IV R 50/14, DStR 2017, S. 978 ff; Die Versagung der Entlastung von Kapitalertragsteuern gemäß § 50j EStG – ein Beispiel unverhältnismäßiger Gesetzgebung, IStR 2018, 62 ff.

Dr. Stephan Salzmann wurde am 13.05.1960 in München geboren und lebt heute mit seiner Familie in Grünwald. Er ist verheiratet und hat drei Töchter.

Dr. Stephan Salzmann ist Ihr Ansprechpartner für Familienstiftungen, Finanzgerichtsverfahren, Immobiliensteuerrecht und -transaktionen, Internationales Steuerrecht, Kapitalgesellschaften, Stiftungen, Unternehmenskäufe/-verkäufe, Unternehmensumstrukturierungen, Unternehmensverkauf.

E-Mail: stephan.salzmann@lkc.de
Telefon: +49 89 546701-0